Sponsored Post

Unternehmensbeitrag

Energiezukunft formen

2015

Die Schweizer Bauwirtschaft kann massgeblich zur Um­setzung der Energiestrategie 2050 beitragen.
Die AEE SUISSE zeigt die wichtigsten Ansatzpunkte auf.

Die Bauwirtschaft ist für die Schweiz von grosser Bedeutung: Sie beschäftigt direkt fast 80'000 Menschen, weitere Zehntausende sind indirekt mit ihr verbunden. Gebäude verbrauchen über 40 Prozent der Primärenergie. Auf den Lebenszyklus eines Gebäudes bezogen, macht der Anteil der Energie an den gesamten Bau- und Betriebskosten rund 40 Prozent aus.
Diese Fakten zeigen eindrücklich: Die Bauwirtschaft hält einen wirkungsvollen Hebel in der Hand, um die Ziele der Energiestrategie 2050 zu erreichen. Sie kann wichtige Beiträge zur dezentral produzierten erneuerbaren Energie und zur Effizienzsteigerung leisten. Umsichtig geplante Strukturen und nachhaltig genutzte Bauzonen können helfen, Energieverbrauch und Emissionen zu reduzieren. Dazu gehört auch, dass die Sanierungsrate, die mit rund 1,5 Prozent heute noch deutlich zu tief ist, gesteigert wird und sich an Werterhaltungskonzepten orientiert.
Fachleute, Investoren, Bauherren und Bauunternehmen, Planer, Architekten und nicht zuletzt Politik und Verwaltung tragen gemeinsam Verantwortung dafür, dass die Bauwirtschaft ihre Rolle und Pflicht bei der Umsetzung der Energiestrategie 2050 übernimmt.
Hierzu ist jedoch ein Umdenken vonnöten. Das Verständnis von der Planung bis zur Nutzung von Gebäuden muss stärker von Langfristigkeit, wirtschaftlicher und ökologischer Nachhaltigkeit, von der Orientierung an Lebenszyklen und an den Bedürfnissen und Gewohnheiten der Nutzer geprägt sein. Diese neue Denkhaltung führt automatisch zu schlauen Lösungen, anstatt dass Gebäude nur nach Normen, Labels oder nach kurzfristigem Renditedenken geplant und gebaut werden.
Bereits heute wird vielerorts an intelligenten, energetisch sinnvollen Projekten gebaut - oder sie sind bereits Realität. Es gibt viele innovative Konzepte und Protagonisten, die bereits wichtige Beiträge an die Energiezukunft leisten. Die AEE SUISSE, Dachorganisation der Wirtschaft für erneuerbare Energien und Energieeffizienz, hat zum Ziel, dass sich diese positive Entwicklung fortsetzt und beschleunigt.

Zum Autor

Florian Knapp
stv. Geschäftsführer und Leiter Kommunikation AEE SUISSE
Dachorganisation der Wirtschaft für
erneuerbare Energien und Energieeffizienz