Sponsored Post

Unternehmensbeitrag / Interview

«Wir sorgen für Sicherheit ihrer Mitarbeiter auf Auslandreisen»

Von Lexxton AG · 2016

Ausschnitt aus der «Global Risk Database» mit der farblichen Beurteilung der «Generellen Sicherheitslage». Weitere Kategorien sind wählbar (s. Interview).

Die Lexxton AG steht für Fürsorgepflicht für Exportunter­nehmen und Reisesicherheit.
Urban Lederer stellt Lösungen für international tätige Firmen vor.

Herr Lederer, Geschäftsreisen in viele Länder weltweit sind gerade in heutigen Zeiten mit teils hohen Risiken verbunden. Welchen besonderen Gefahren kann die Lexxton AG begegnen?

In erster Linie geht es darum, Unternehmen dahingehend zu sensibilisieren, dass sie gegenüber ihren Mitarbeitern eine Fürsorgepflicht zu erfüllen haben, sobald sie diese ins Ausland entsenden.
Dabei sollten Risiken wie Kriminalität, politische Instabilität, bewaffnete Konflikte, Terrorismus, zivile Unruhen und medizinische Situationen beurteilt werden. Wie die Anschläge von Paris uns gezeigt haben, gilt dies nicht nur für die offensichtlichen «Risikoländer».

Wie schaffen Sie es, als weltweit tätiges Schweizer Unternehmen Mitarbeiter im Ausland zu schützen?

Vor allem mit unserem umfangreichen Reisesicherheitspaket bestehend aus einer «Global Risk Database», einer weltweiten und laufend aktualisierten Länder- und Städtedatenbank, einer deutsch- und englischsprachigen 7/24-Zentrale, einem Global Alert System und diversen Leitfäden, auf welche alle Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit Zugriff haben.
Dank unseres weltweiten Netzwerks hocherfahrener Sicherheitsspezialisten für individuelle Fragestellungen können wir ergänzend massgeschneiderte Lösungen anbieten. Bei sämtlichen Massnahmen stehen der Schutz der Mitarbeiter, die Minimierung der Kosten und Risiken sowie die Erfüllung der Fürsorgepflicht im Zentrum.

Welche Unternehmen können von diesem Reisesicherheitspaket profitieren?

Grundsätzlich alle exportorientierten Unternehmen, die Mitarbeiter ins Ausland entsenden - unabhängig von Unternehmensgrösse und Branche.

Wo sehen Sie als Lexxton AG in puncto Reisesicherheit künftige Herausforderungen für Exportunternehmen?

Da viele Unternehmen über keine eigenen Sicherheitsabteilungen verfügen, müssen die meisten Reiseaktivitäten über die Human-Ressources-Abteilungen abgewickelt werden. Hierbei liegt die grösste Herausforderung darin, der aktuellen Lage angepasste Massnahmen zeitgerecht vor, während und nach einer Reise zu ergreifen.

Im Interview

Urban Lederer
CEO Lexxton AG