Sponsored Post

Unternehmensbeitrag

Jellix – Industrie 4.0 Plattform für Schweizer KMU

Von Olaf Sprich, Brütsch/Rüegger Tools · 2017

Industrie 4.0 leicht gemacht: Jederzeit und überall wissen, wie es um die Produktion steht. Sämtliche relevanten Daten in Echtzeit. Und bei Bedarf greifen Sie ein, steuern und optimieren. Steigern Sie Ihre Produktivität!

Jellix präsentiert alle wichtigen Kenn­zahlen und den Auftragsfortschritt jeder einzelnen Maschine auf einen Blick.

Jellix ist eine modulare IT-Plattform, die alle an der Produktion beteiligten Maschinen und Softwareprogramme verschiedenster Art und Herkunft verknüpft, und deren Daten einheitlich auf einem Endgerät darstellt – in Echtzeit. So entsteht Information zur Überwachung und Steuerung der gesamten Produktion. Jellix-Apps erweitern die Transparenz und Kontrolle auf alle betrieblichen Abläufe, von der Konstruktion und der Werkzeugbewirtschaftung über die gesamte Produktion oder Montage bis zur Spedition. Sie lokalisieren Störfälle in Echtzeit und liefern Kennzahlen zur Optimierung von Durchlaufzeiten zum Verhindern von Maschinenstillständen und zum Erstellen verbindlicher Nachkalkulationen. Dank neuartiger Technologie ist die Anbindung von Jellix an unterschiedlichste, bereits im Betrieb angewendete Programme gewährleistet,
es muss keine bestehende Software ersetzt werden. Mit seiner Modularität passt sich Jellix an betriebsspezifische Bedürfnisse an. Selbst einfache Maschinen ohne Datenschnittstelle können mit Sensoren in die Echtzeit-Überwachung und Auswertung der gesamten Produktion integriert werden. Ergänzend zu den Applikationen der Basisversion können alle denkbaren Verknüpfungen etwa an das vorhandene ERP-Programm bis hin zur Arbeitszeiterfassung realisiert werden.


Gesamte Produktion auf einen Blick

Das Jellix Dashboard präsentiert alle wichtigen Kennzahlen auf einen Blick: die Overall Equipment Efficiency (OEE) des Maschinenparks insgesamt sowie zusätzlich die Verfügbarkeit,
Leistung, Qualität sowie Auftragsdaten und Materialbestände für jede einzelne Maschine.
Jellix Vision erlaubt das Erkennen physischer Objekte beispielsweise mit der Kamera eines mobilen Endgerätes und ruft so die entsprechenden relevanten Betriebs-, Stamm- oder Transaktionsdaten auf. Mit dem Jellix Tracking werden Werkstücke mittels Barcode/RFID durch den gesamten Produktionsprozess verfolgt. Daraus ersichtlich ist, wo noch Optimierungspotenzial innerhalb des Prozesses vorhanden ist. Bei Pro­blemen zeigt sich, bei welchem Arbeitsschritt oder an welcher Maschine das Problem aufgetreten ist.
Jellix ToolBox integriert zusammen mit dem herstellerunabhängigen ToolBox-System von Brütsch/Rüegger Tools eine intelligente und effiziente Werkzeugbewirtschaftung in den Produktionsprozess. Der Verbrauch von Betriebsmitteln und Werkzeugen sinkt, Messmittel werden automatisch zugeteilt, protokolliert und vor dem Einsatz auf ihre Kalibrierungsintervalle geprüft.

Brütsch/Rüegger Tools: der integrale Lösungsanbieter

Jellix ist die logische Folge aller Entwicklungsschritte, die Brütsch/Rüegger Tools in den letzten rund 20 Jahren für seine Kunden getätigt hat. Anfänglich stand die Reduktion der Werkzeugkosten respektive die Erhöhung der Werkzeugeffizienz im Fokus. Dann richtete sich das Augenmerk der Urdorfer Werkzeugspezialisten auf die Reduktion der Prozesskosten, vor allem mit dem ToolShop (www.brw.ch). Mit dem ToolBox System und TDM wurden erstmals mehrere Prozessschritte (Konstruktion, Simulation, Werkzeugbereitstellung, Maschine) abgedeckt. Und mit Jellix schliesslich legt Brütsch/Rüegger Tools zusammen mit dem Schweizer Start-up-Unternehmen stemys.io eine integrale Lösung zur Optimierung vor – vom Einkauf über die Produktion bis hin zum Versand. Die modulare und offene Architektur von Jellix erlaubt eine massgeschneiderte Einbettung in bestehende Systeme.

Mehr Informationen über Jellix erhalten Sie unter T: 044 736 63 63 oder via E-Mail an sales@brw.ch.

Zum Autor

Olaf Sprich
Leiter Verkauf
Mitglied der Geschäftsleitung

Brütsch / Rüegger Tools
T: +41 (0)44 736 63 63

info.brw.ch