Sponsored Post

Unternehmensbeitrag / Interview

«Jeder Einzelne bringt seine Leidenschaft ein»

Von Orlando Oliveira, Tesaro Bio GmbH · 2017

Orlando Oliveira, Senior Vice President und General Manager

Orlando Oliveira, Senior Vice President und General Manager der internationalen Zentrale der Tesaro Bio GmbH, über Mitarbeiter, die zum Unternehmen passen müssen, und das Ziel ihrer Arbeit.

Über die Tesaro Bio GmbH

Dem Engagement von Biotech-Unternehmen wie Tesaro ist zu verdanken, dass Krebs-Patienten die Aussicht auf ein längeres Überleben und weniger Therapie-Nebenwirkungen haben. Das junge Unternehmen ist ein viel beachteter Newcomer.

Schon der Name des Unternehmens steht für seine Vision: Tesaro stammt von dem galizischen Wort «tesouro» und bedeutet Schatz. Ein Schatz, den andere vielleicht übersehen, den Tesaro insbesondere zum Wohle der Patienten heben will. Dadurch sollen jedoch nicht nur für die Patienten, dem Mittelpunkt des Handelns von Tesaro, sondern auch für Gesundheitsdienstleister und Investoren Werte geschaffen werden. 

Das Unternehmen, das 2010 in den USA gegründet wurde, hat sich unter anderem auf die Erforschung von Tumoren spezialisiert, für die ein limitiertes Angebot an Therapiemöglichkeiten besteht. Ebenso widmet sich Tesaro der Entwicklung von Medikamenten, die Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen bei Chemotherapie unterdrücken. In seinem internationalen Hauptquartier in Zug, das 2015 eröffnet wurde, arbeiten 40 Mitarbeiter. Weitere angeschlossene Filialen befinden sich in London, Rom, München, Paris und Madrid.

Zu den wenig erforschten Krebsarten gehört beispielsweise Eierstockkrebs, bei dessen Behandlung fast 30 Jahre keine grösseren therapeutischen Fortschritte gemacht wurden. Er wird immer noch unterschätzt und unzureichend behandelt, obwohl er zu den aggressivsten Tumoren zählt und mit 85 Prozent sehr hohe Rezidivraten verzeichnet.

Einige Entwicklungserfolge kann Tesaro bereits verzeichnen. In den USA ist das Medikament Zejula gegen Eierstockkrebs bereits auf dem Markt. In Europa wird es von der Europäischen Arzneimittelagentur geprüft. Das Medikament Varuby gegen Übelkeit und Erbrechen bei Chemo-Therapien, das seit 2015 in den USA zugelassen ist, erhielt in diesem Jahr die Zulassung für Europa. 

Warum suchen Sie Mitarbeiter, die Ihre Werte leben?

Unsere Werte stehen für umsichtiges, verantwortungsvolles und moralisches Handeln. Wenn wir als biopharmazeutisches Forschungsunternehmen mit dem Fokus Onkologie jemanden einstellen wollen, sind uns nicht nur dessen Fähigkeiten wichtig. Wir suchen auch jemanden, der unsere Unternehmenskultur versteht und zu ihr passt. Er muss nachfühlen können, dass wir alles für krebskranke Patienten und deren Angehörige geben.

Was ist für die Arbeit bei Tesaro besonders wichtig?

Zusammenarbeit ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmenskultur, aber für uns zentral sind Beziehungen. Wenn wir wirklich etwas für die Patienten erreichen wollen, ist es entscheidend, dass wir mit Ärzten, Patientenvertretern, Behörden, Geldgebern, Entscheidungsträgern und weiteren Gesundheitsdienstleistern zusammenzuarbeiten und deren Bedürfnisse kennen.

«Ich bin längst überzeugt, dass Tesaro ein ‹Great Place to Work› ist.»

Warum haben Sie Tesaro einer Befragung unterzogen?

Ich bin längst überzeugt, dass Tesaro ein «Great Place to Work» ist. Ich bin stolz auf unsere Mitarbeiter und das, was sie in kurzer Zeit erreicht haben. An unserem Schweizer Standort sind Mitarbeiter aus 16 Ländern beschäftigt, von denen jeder Einzelne täglich seine Erfahrungen und seine Leidenschaft einbringt. Die Ergebnisse der Befragung zeigen uns nun klar unsere Stärken, aber sie zeigen auch, an welcher Stelle wir unsere Unternehmenskultur noch verbessern können.

Was bedeutet die Auszeichnung für Sie?

Die Auszeichnung gleich in unserem ersten Jahr bestätigt unsere Bemühungen um eine gute, ja spezielle Tesaro-Unternehmenskultur und motiviert uns, weiter daran zu arbeiten. Wir haben dabei das Glück, dass wir in unserer internationalen Zentrale von der globalen und unterschiedlichen Zusammensetzung der Belegschaft profitieren.

Was ist Ihr Ziel für die Zukunft?

Tesaro will mit seiner Arbeit die Gesellschaft verändern und beeinflussen. Dazu wollen wir ein Top-Team und eine besondere Unternehmenskultur aufbauen. Nur so können wir für die Patienten notwendige innovative Therapien herbeiführen. Derzeit sind wir auf Krebsarten fokussiert, die Frauen treffen, aber unsere Arbeit erstreckt sich auch auf weitere Bereiche der Onkologie.

Im Interview

Orlando Oliveira
Senior Vice President und
General Manager

Tesaro Bio GmbH

www.tesarobio.com