Multimedia

Auf allen Kanälen unterwegs

Von Wiebke Toebelmann · 2017

Firmen suchen verstärkt Nachwuchskräfte mit Multi­media-Kompetenzen.

Multimedia Producing gilt zwar immer noch als ein relativ neues Studienfach, doch bereitet es Studierende bestens auf die Anforderungen und Entwicklungsmöglichkeiten einer stetig wachsenden Branche vor.

Mediale Inhalte und Kommunikation gewinnen an Bedeutung in allen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereichen. Wer also Profi in der Gestaltung von Medieninhalten ist, hat gute Chancen, einen interessanten und vielseitigen Job zu finden. Eine Möglichkeit dorthin ist ein Bachelor-Studium in Multimedia Production oder auch Multimedia Design.
14 Schweizer Hochschulen bieten solche Studiengänge an. Der Begriff «Multimedia» umfasst das Zusammenspiel verschiedener Medienkanäle wie Text, Ton, TV, Fotografie, Grafik, Animation, Audio und Video. Multimedia Producer befassen sich mit Konzeption, Umsetzung und Vermarktung von Multimedia-Anwendungen. Das Rüstzeug erhalten sie im Studium: Gelernt werden Zielgruppendefinition, das Entwerfen von Storyboards und das Überprüfen der Vermarktbarkeit, um dann – meist in Teamarbeit – Medienproduktionen zu erstellen.

Viel Bedarf auf dem Markt

Die Zukunftsperspektiven sind vielversprechend: Absolventen finden sich in Fernseh-, Rundfunk-, Film- und Online-Redaktionen sowie in Produk­tionsfirmen. Aber auch in Wirtschaftsunternehmen werden Absolventen gesucht: Firmen möch­ten ihre multimedialen Aktivitäten vermehrt ausweiten und benötigen Personal mit fundiertem Know-how. Weitere Möglichkeiten bestehen in Marketingabteilungen, in der Pressearbeit, der Werbung oder auch im Consulting.
Diese Vielfalt zeigt, wie sehr die Bedeutung von multimedialer Kompetenz wächst. Wer sich für solch ein Studium interessiert, dem sollte klar sein: Es geht zwar viel um Krea­tivität, aber handwerkliches Geschick und vor allem Technikaffinität sind gefragt. So lernen Studierende den Umgang mit TV-Kameras, aber auch Schnitttechniken sowie Programmieren.
Fest steht: Wer mehr sucht als graue Theorie, Flexibilität und Freude an ständig wechselnden Herausforderungen hat, für den ist ein Multimedia-Studium das Richtige.